Erkältung behandeln

So behandeln Sie die Erkältung

Erkältet? Was Sie jetzt noch tun können


Etwa ein bis zwei Tage nach der Infektion meldet sich die Erkältung meist mit einem Kratzen im Hals. Es folgen Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen und Fieber. Hier erfahren Sie, was Sie jetzt tun können, um Ihren Körper zu schonen und die Beschwerden zu lindern.

Verhalten bei Erkältung


Während einer Erkältung braucht der Körper mehr Flüssigkeit als sonst,

  • um die Schleimhäute feucht zu halten,
  • die Viren auszuschwemmen und
  • den Flüssigkeitsverlust durch den Schnupfen auszugleichen.
  • Gönnen Sie sich mehr Ruhe und Schlaf.
  • Essen Sie viel frisches und vitaminreiches Obst und Gemüse.

Linderung der Beschwerden


Zur Linderung der Erkältungsbeschwerden gibt es verschiedene Hausmittel wie zum Beispiel:

  • Inhalationen mit heißem Wasserdampf fördern die Durchblutung der Schleimhäute.
  • Kalte Wadenwickel helfen gegen Fieber.
  • Brustwickel können den Husten lindern.
  • Hühnersuppe hat schleimlösende Wirkung und stärkt die körpereigene Abwehr.

 

Wirksame Mittel gegen die Erkältung gibt es auch in der Apotheke. Hier sollten Sie nach einem Mittel fragen, das

  • nur bestehende Symptome behandelt.
  • mit möglichst wenigen Wirkstoffen auskommt.
  • die Beschwerden schnell, zuverlässig und wirksam lindert.
  • den Körper bei der Selbstheilung unterstützt.
  • die Konzentrationsfähigkeit nicht beeinträchtigt.
  • keinen Alkohol enthält.
  • nicht müde macht.

 

Ein Erkältungsmittel, das die häufigsten Beschwerden wie Schleimhautschwellung der Nase und Nebenhöhlen bei Schnupfen mit erkältungsbedingten Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Fieber lang anhaltend lindert, ist Aspirin® Complex. Die Wirkung des vorgelösten Granulats tritt rasch ein.

 

Aspirin® Complex.

Erkältung: Gut gewappnet mit ErkältungOnline

Wie kann man eine Erkältung (grippaler Infekt) behandeln und wie unterscheidet sie sich von einer Grippe? Wenn es um die häufigste Krankheit der Welt und ihre Symptome geht, finden Sie auf ErkältungOnline nützliche Tipps und Informationen zu Ursachen, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten des Infektes. Eine zuverlässige Vorbeugung ist jedoch kaum möglich, da der Körper gegen Erkältungen nicht immun ist. Das liegt einerseits an der Vielzahl der Erkältungsviren und deren Fähigkeit, sich ständig und schnell zu verändern, anderseits auch am breiten Spektrum der Übertragungsmöglichkeiten. Schnupfen und seine Begleiterscheinungen erwischen einen Erwachsenen jährlich etwa zwei bis drei Mal. Zum Glück gibt es einige Hausmittel und Medikamente, um die Beschwerden zu lindern.

ASPIRIN® COMPLEX / ASPIRIN® COMPLEX HEISSGETRÄNK

Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von Nasenschleimhaut­schwellung bei Schnupfen mit Schmerzen und Fieber im Rahmen einer Erkältung bzw. eines grippalen Infektes.

Hinweis: Nehmen Sie dieses Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage ein. Enthält 2 g Sucrose (Zucker) pro Beutel. Aspirin® Complex Heißgetränk enthält zusätzlich Menthol und Cineol. Bitte Packungsbeilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland


schließen