Erkältungsumfrage

Erkältungsumfrage

Dem Schnupfen ein Schnippchen schlagen


Eine junge Frau hat Schnupfen und putzt sich die Nase.

Nässe, Kälte und wechselhafte Temperaturen – das Wetter beeinflusst unsere Gesundheit und begünstigt Erkältungen. Sinkt zum Beispiel die gefühlte Temperatur um 10°C, steigt die Erkältungsgefahr um 27 Prozent, wie eine biometeorolgische Analyse gezeigt hat. Doch wie kann man dem Schnupfen entkommen? Lisa-freundeskreis.de und Aspirin Complex haben rund 3.000 Userinnen nach ihrer Meinung gefragt.

Die Umfrage-Ergebnisse


Wenn um einen herum alle erkältet sind, nennen 26 Prozent der Befragten regelmäßiges Händewaschen als die beste Vorbeugung, um selbst nicht krank zu werden. 22 Prozent geben eine gesunde und ausgewogene Ernährung an und 13 Prozent stärken ihr Immunsystem, indem sie sich auch bei kalten Temperaturen durch Sport fit halten. Nur 7 Prozent meiden Menschenansammlungen, obwohl gerade das ein wichtiger Tipp ist, um sich nicht anzustecken.

Wenn die Nase verstopft und die Atmung behindert ist, empfinden das 62 Prozent der Umfrage-Teilnehmer als sehr belastend. Dennoch gehen 91 Prozent bei einer Erkältung weiter arbeiten. 51 Prozent unterstützen ihren Körper dabei mit einem Erkältungspräparat

„Ja“ zu Hausmitteln wie Inhalation, heiße Zitrone, Tee mit Honig oder Hühnersuppe sagen fast drei Viertel der Teilnehmerinnen (70 Prozent). 58 Prozent geben zusätzlich an, ein zuverlässiges Erkältungsmedikament zu nehmen, um die Symptome zu lindern. Knapp 50 Prozent vertrauen auf Schlaf und Ruhe, damit sich der Körper erholen kann.

Wenn sie selbst erkältet sind, verzichten 80 Prozent auf Umarmungen und Küsse. 75 Prozent werfen gebrauchte Papiertaschentücher sofort weg und 66 Prozent verzichten darauf, anderen Menschen die Hand zu geben. Forscher haben übrigens herausgefunden, dass Küssen keine Ansteckungsquelle ist, weil die Viren mit dem Speichel geschluckt und im Magen unschädlich gemacht werden. Mit jeweils 85 Prozent am schlimmsten empfinden die Befragten, benutzte Taschentücher herumliegen zu lassen und nach dem in die Hand Niesen, jemandem die Hand zur Begrüßung zu reichen.

65 Prozent geben an, in ihrer Hausapotheke stets ein Mittel gegen Erkältung vorrätig zu haben. Der Rest holt sich bei Bedarf die nötigen Medikamente in der Apotheke.

Was hilft noch gegen Erkältung?


Für alle Erkälteten, die ein warmes Getränk bevorzugen, um ihre Beschwerden zu behandeln, gibt es Aspirin Complex jetzt auch als Heißgetränk rezeptfrei in der Apotheke. Es lindert Schnupfen, Schmerzen und Fieber mit nur zwei Wirkstoffen. Das enthaltene Eukalyptus-Minz-Aroma sorgt zusammen mit der Heißanwendung für einen wärmenden und wohltuenden Effekt. Weitere Informationen hier

Erkältung: Gut gewappnet mit ErkältungOnline

Wie kann man eine Erkältung (grippaler Infekt) behandeln und wie unterscheidet sie sich von einer Grippe? Wenn es um die häufigste Krankheit der Welt und ihre Symptome geht, finden Sie auf ErkältungOnline nützliche Tipps und Informationen zu Ursachen, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten des Infektes. Eine zuverlässige Vorbeugung ist jedoch kaum möglich, da der Körper gegen Erkältungen nicht immun ist. Das liegt einerseits an der Vielzahl der Erkältungsviren und deren Fähigkeit, sich ständig und schnell zu verändern, anderseits auch am breiten Spektrum der Übertragungsmöglichkeiten. Schnupfen und seine Begleiterscheinungen erwischen einen Erwachsenen jährlich etwa zwei bis drei Mal. Zum Glück gibt es einige Hausmittel und Medikamente, um die Beschwerden zu lindern.

ASPIRIN® COMPLEX / ASPIRIN® COMPLEX HEISSGETRÄNK

Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von Nasenschleimhaut­schwellung bei Schnupfen mit Schmerzen und Fieber im Rahmen einer Erkältung bzw. eines grippalen Infektes.

Hinweis: Nehmen Sie dieses Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage ein. Enthält 2 g Sucrose (Zucker) pro Beutel. Aspirin® Complex Heißgetränk enthält zusätzlich Menthol und Cineol. Bitte Packungsbeilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland


schließen